Vita

Noah_Vinzens_15

Der gebürtige Münchner Pianist Noah Flurin Vinzens zählt zu den „hoffnungsvollsten Pianisten Deutschlands.“ Seine rege Konzerttätigkeit führte den Deutsch-Schweizer bereits in über 50 Länder auf der ganzen Welt. Neben dem solistisch-klassischen Klavierrepertoire widmet Vinzens sich engagiert und erfolgreich der zeitgenössischen Musik, der Kammermusik, sowie dem Dirigieren.

 

Noah Vinzens beendet gerade sein Masterstudium bei Prof. Lars Vogt an der renommierten Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, nachdem er seinen Bachelor an der selben Hochschule in der Klavierklasse von Prof. Roland Krüger und Prof. Matti Raekallio mit Bestnote abschloss.

 

Zu einem Highlight in der Karriere des jungen Pianisten gilt das Solo-Rezital in Sils Maria in der Schweiz, bei welchem er für Sir András Schiff einsprang.

 

Der junge Pianist ist Gewinner zahlreicher Wettberwerbe. Beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert gewinnt er 2008 den 1. Preis mit Höchstpunktzahl und den Hans-Sikorski-Gedächtnispreis der Deutschen Stiftung Musikleben in Hamburg. Es folgt der 1. Preis sowie der Publikumspreis des Steinway Wettbewerbs Hamburg (2006). Beim Bitburger Klavierwettbewerb erhält er die höchstmögliche Punktzahl mit Auszeichnung. Im Herbst 2006 ist Noah Vinzens der einzige europäische Finalist beim renommierten Klavierwettbewerb International Piano Competition for Young Musicians in Enschede in den Niederlanden. Im Mai 2014 erspielt er sich beim Internationalen Klavierwettbewerb Piove di Sacco (Venedig, Italien) einen 1. Preis.

Noah Vinzens ist Stipendiat der Landgraf Moritz Stiftung (Bärenreiter Verlag), der Oscar und Vera Ritter Stiftung Hamburg und der Deutschen Stiftung Musikleben Hamburg. Fördergelder der Stadt Kassel wurden ihm aufgrund besonderer Begabung zuerkannt. Im September 2008 gewinnt Noah beim 7. Internationalen Rotary-Musikwettbewerb Lindau den 1. Preis sowie den Publikumspreis. In Münster wird ihm der Klassikpreis zuerkannt und er erhält den mit 7500 € dotierten Kasseler Kunstpreis.

Noah Flurin Vinzens besuchte unter anderem Meisterkurse von Karl-Heinz Kämmerling in Deutschland, Österreich, Italien und Liechtenstein. Er war bei Homero Francesch in der Schweiz und bei Matti Raekallio in den Niederlanden. Außerdem nahm er an Meisterkursen von Andrzej Jasiński und Ilja Scheps in Polen und Peter Feuchtwanger in Deutschland teil. Hinzu kommen Kurse für Kammermusik bei Zvi Carmeli in der Schweiz.

 

Im Bereich Management konnte Noah Vinzens sich 2017 beweisen, als er die musikalische Gesamtleitung des Luxuskreuzfahrtschiffes „Mein Schiff 4“ für ein halbes Jahr übernahm. Er war hier für alle musikalischen Formate auf dem Ozeanriesen zuständig – Supervision, Planung, Organisation und Durchführung musikalischer Programme. Durch seine stringente und zielorientierte Leitung gelang es ihm, in der Zeit an Bord die Gästezufriedenheit um 20% zu steigern und das Schiff mit diesem Ergebnis an die Spitze der gesamten MeinSchiff-Flotte zu setzen. Ein Erfolg, der weitere Engagements in diesem Bereich folgen ließ.

 

Im März 2018 übernahm Noah Vinzens den 1. Vorsitz  des Wolfshäger Steinway e.V. Als künstlerischer Leiter ist er nun für die Konzertreihe und das Festival im Geburtsort des Begründers der Firma Steinway & Sons – Heinrich Engelhard Steinweg – zuständig und verantwortlich. Ein besonderes Juwel ist der vereinseigene Steinway-Flügel von 1907, welcher zu den ältesten noch im Konzert zu hörenden Steinway-Flügeln der Welt gehört.

 

Seit 2014 ist Noah Vinzens Steinway Artist.

Noah_Vinzens_6
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
526